Empfehlungen

Von vielen Seminarteilnehmern werde ich immer wieder nach Empfehlungen gefragt. Hier habe ich nun begonnen, diese zu sammeln und Interessierten zur Verfügung zu stellen.

Ich wünsche viel Freude und manche Entdeckungen.

Das Online-Familienhandbuch

von Hagen Böser

Dieses Handbuch im Internet richtet sich an Eltern, Erzieher/innen, Lehrer/innen, Familienbildner/innen und Fachleute, die sich mit Familien befassen. So lautet die Erläuterung zu der Homepage des Staatsinstituts für Frühpädagogik  in München. Die Internetseiten bieten eine Vielzahl von Informationen rund um das Thema Familie und das nicht nur in deutsch, sondern in acht weiteren Sprachen.

Themen sind zum Beispiel: Kindliche Entwicklung, Elternschaft, Teil- und Stieffamilien, Adoption- und Pflegefamilien, Leistungen für Familien, Kindertagesbetreuung, Erziehungsbereiche, Haushalt/Finanzen, Rechtsfragen und vieles mehr.

Weiterlesen …

Mein Internetportal für Systemisches

von Hagen Böser

systemagazin.de

Die Website von Tom Levold ist für mich die erste Anlaufstelle, wenn ich im Internet Informationen zu einem systemischen Thema suche. Ich kenne keine andere deutsche Seite, die so viele Artikel und andere Informationen gebündelt und kostenlos präsentiert.

Die Suchfunktion der Seite hilft, schnell alle Informationen zu einem bestimmten Thema in dem vielfältigen Angebot zu finden.

www.systemagazin.de

Arbeitsblatt: Dominanzumfeldanalyse

von Hagen Böser

Dieses Arbeitsblatt stellt eine Möglichkeit dar, das dominante Verhalten eines Menschen in verschiedenen Kontexten zu unterschiedlichen Menschen zu visualisieren.

Weiterlesen …

Sinn als Lebensaufgabe

von Hagen Böser

Arist von Schlippe hat 2005 einen aus meiner Sicht lesenswerten Artikel über das Thema Sinn aus systemisch-konstruktivistischer Perspektive geschrieben. Diesen kann man/frau kostenlos auf den Seiten der Systhema im Internet herunterladen.

Weiterlesen …

Verantwortungen in der systemischen Therapie

von Hagen Böser

In der Ausbildung zum systemischen Therapeuten /Therapeutin taucht immer wieder das Thema Verantwortung in der Therapie auf. Wer ist für was verantwortlich. Häufig fühlen sich werdende Therapeuten für die Lösung des Problems verantwortlich - für den richtigen Tip. Sich von dieser Verantwortung teilweise zu lösen, ist ein wichtiger Schritt in Richtung des systemsichen Denkens und Handelns. Als Therapeuten wollen wir beisteuern und sind doch immer wieder in der Versuchung, - vor allem inhaltliche Themen - zu steuern. Auch wenn das invasive Kommunizieren aus systemischer Sicht gar nicht möglich sein soll.

Weiterlesen …

Ein Fragebogen zur Ehe von Max Frisch

von Hagen Böser

Fragebogen

Als Systemiker ist man immer wieder auf der Suche nach guten Fragen und findet diese teilweise an ungewöhnlichen Stellen. Meine Kollegin Cornelia Hennecke hat mich auf das kleine Buch von Max Frisch: "Fragebogen" aufmerksam gemacht.

Weiterlesen …

Buchempfehlungen für den Urlaub und mehr

von Hagen Böser

Die Teilnehmer des Seminars: Familien(re)konstruktion 2008 haben zur zweiten Woche des Seminars Bücher mitgebracht, die sie gut, schön, lesenswert und oder für sich selbst wichtig finden. Die Bücher sollten im Urlaub lesbar sein. So entstand eine Auswahl von Büchern durch Teilnehmern, die sich selbst mit ihrer Familiengeschichte und ihrer eigenen Entwicklung beschäftigen.

Weiterlesen …

Kinder psychisch kranker Eltern

von Hagen Böser

Die Professoren für Kinder- und Jugendpsychiatrie Fritz und Remschmidt haben im Deutschen Ärzteblatt einen Übersichtsartikel geschrieben, der für alle in der Jugendhilfe wichtig ist, vor allem dann, wenn sie Kinder und Jugendliche betreuen, bei denen ein oder beide Elternteile eine schwere psychische Störung zeigen.

Weiterlesen …

Eine Hilfe für die Familien(re)konstruktion und ein schönes Geschenk für die Eltern und sichselbst

von Hagen Böser

Für das Seminar Familien(re)konstruktion, aber auch wenn man sich nur mit der Vergangenheit seiner Eltern beschäftigen möchte, gibt es eine schöne Möglichkeit.

Weiterlesen …

Video: Tötet unsere Schule die Kreativität?

von Hagen Böser

Sir Ken Robinson stellt die Art, wie wir unsere Kinder in der Schule bilden in Frage. Er schlägt eine radikale Veränderung des Schulsystems vor, die die Kreativität fördert und nicht unterdrückt und die verschiedene Formen von Intelligenz berücksichtigt. Diese Ideen präsentiert er in einem unterhaltsamen Vortrag.

Weiterlesen …