ACT-Kartenbuch

von Hagen Böser und Leonore Poth ( http://leonore-poth.de)

Dieses Kartenbuch richtet sich an Menschen, Therapeuten, Patienten, Suchende, Findende und alle anderen, die sich für Akzeptanz und Commitment Therapie (ACT) interessieren. Es enthält 14 Postkarten als ACT-orientierte Unterstützung im Alltag. Als ACT-Therapeuten erzählen wir Ideen, nutzen Metaphern und erläutern Übungen. Immer wieder und auch immer wieder dieselben. Wir machen uns Gedanken darüber, wie diese Ideen, Metaphern und Übungen ihren Weg in den Alltag der Menschen finden.

So entstand die Idee zu diesem Kartenbuch. Der Therapeut hat die Themen ausgewählt und die Texte geschrieben. Die Illustratorin hat die Texte gelesen und die Bilder entworfen. Dann haben sich die beiden getroffen und sich ausgetauscht. Das Ergebnis sind diese 14 Karten: 5 Ideen, 4+1 Metaphern und 4 Übungen. Auf der einen Seite ist das Bild, das für dieses Thema erstellt wurde, auf der anderen Seite ist der erläuternde Text. Alle Texte sind so geschrieben, dass sie ohne Vorkenntnisse nachvollziehbar sind. Das Ziel ist, den gewohnten Alltag mit den neuen Ideen, Metaphern und Übungen zu verbinden, so dass neue Handlungen im eigenen Leben möglich werden.

Nachdem das Thema in der Sitzung besprochen wurde, kann man die jeweilige Karte mit nach Hause geben. Dort hängt sie vielleicht am Kühlschrank oder steht am Schreibtisch und erinnert so an das Thema oder die Übung der Therapiestunde.

Fotos: Nicola Malkmus
Website: nicolamalkmus-photography.tumblr.com

Themen des ACT-Kartenbuches

Ideen

  • Die drei Erlebnisweisen
  • Erfahrung der Sinne oder Erfahrung des Geistes
  • Achtsam kommunizieren
  • Der Autopilot und die Lücke
  • Hin zu oder weg von?

Metaphern

  • Zwei Berge
  • Treibsand
  • Du bist die Schüssel, nicht die Suppe! (2x)*
  • Wohin fahren Sie ihren Bus?

Übungen

  • 3 Minuten
  • Scheinwerfer nach innen
  • STOP Intervention
  • Fünf Finger

*(Hier hatten die Illustratorin und der Therapeut unterschiedliche Präferenzen bei den Bilder und so haben wir uns entschieden, bei dieser Metapher beide Bilder zu drucken. Der Unterschied liegt im Mund- und Augenwinkel)